Home

SENDIKA unterstützt prekär arbeitende und/oder lebende Menschen bei der Durchsetzung ihrer Rechte, insbesondere ihrer Arbeits­ und Sozialrechte.

CORE

Im Rahmen des CORE-Projekts hat der Verein SENDIKA ein multilinguales Trainerinnen-Team aufgebaut. SeitProjektbeginn wurden zehn, im (Erwachsenen-)Bildungsbereich teilweisebereits erfahrene Kolleginnen aus Afghanistan, dem Irak, dem Iran, Somalia und Syrien ausgewählt und zu »Peer Experts« geschult. Peer Experts haben selbst Flucht- und/oder Migrationserfahrung und kennen daher die Situation von Geflüchteten in Österreich gut. Peer Experts halten regelmäßig Infomodule zum Thema Arbeitsmarktintegration im CORE-Zentrum  im 15. Bezirk in Wien. In diesen Infomodulen informieren sie AsylwerberInnen, Asylberechtigte sowie subsidiär Schutzberechtigte in deren jeweiliger Erstsprache über die wichtigsten Fragen rund um das Thema Arbeiten in Österreich.

Blog

Verein SENDIKA mit CORE­-Projekt betraut

Der waff – Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds hat im April 2017 Sandra Stern im Rahmen des CORE­-Projekts mit der Entwicklung, Koordination und Abwicklung von Peer­-to­-Peer basierten Ausbildungen für Asylwerber/inn/en, Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte beauftragt. Ab Sommer 2018 wird der Verein SENDIKA als neuer Träger des Projekts fungieren.

Kontakt

Sandra Stern (Projektleiterin) | office@sendika.at | +43 680 2447554

Sandra Stern ist Sozialarbeiterin, Politikwissenschafterin. Langjährige Erfahrung in gewerkschaftlichen Organising-Kampagnen in den USA, Deutschland und Österreich sowie als politische Erwachsenenbildnerin und Prozessbegleiterin. Mitinitiatorin der UNDOK-Anlaufstelle.

Folge Sandra Stern auf Facebook oder Twitter.